lauschen

Vom Heimchen

Liebe Rabenmutter,

ich bin so froh, dass du mir schreibst.

Es tut mir gut einmal deine Gedankengänge zu sehen.

Ich glaube, nun kann ich dich besser verstehen.

Selbst bin ich immer sehr auf Kränkung geimpft,

wenn du auf Heimchen am Herde schimpfst.

Nun zu begreifen, du meinst gar nicht mich,

kämpfst bloß gegen jene, die dir nach pfeifen,

deinen gewählten Lebensstil angreifen.

Du fragst mich, sollten wir uns nicht endlich vertragen?

Ich glaube, du hast Recht, es scheint mir besonders wichtig

in diesen Tagen.

Dass du und ich zusammenstehen und als Einheit

verschiedene Lebenswege gehen.

Ich sage dir, auch mir tut es leid,

dass man dich wieder und wieder als falsch verschreit.

Auch mich schreien sie an. Wir haben alle genug davon.

Lass uns gehen Hand in Hand, als Frauen mit Herz und Verstand.

Einander nicht das Gute neiden,

teilen Leichtes und Schweres von uns beiden.

Dein Heimchen am Herd